Trächtigkeitstagebuch Banshee & Conan - J-Wurf

Oli P. (Petszokat) hatte unseren H-Wurf besucht.

 

Die Filmbeiträge für "Olis Hundeleben" könnt ihr hier   (Thema natürliche Welpenfütterung)  und hier  (Thema Stubenreinheit) sehen

(P.S.: Ausgerechnet meinen leichtester Wurf und daraus auch noch die leichteste Hündin haben wir gewogen ;-)))))

 


03.03.2017 61. Tag

 

Banshees Welpen wurden in der Nacht des 02.03.2017 geboren. Ich bin immer erstaunt, wie wunderbar unsere Hündinnen das alles meistern. Die Geburt war anstrengend, aber nach einem Tag Schlaf sind wir alle wieder einigermaßen fit.

 

Wir sind super glücklich über 4 Rüden und 4 Hündinnen und freuen uns auf die kommenden 8 Aufzuchtwochen. 

 

Fotos gibt es dann ab jetzt im Welpentagebuch

23.02.2017 

54. Trächtigkeitstag

 

Heute habe ich mal wieder den Bauchumfang gemessen. Ui,ui,ui. Banshee hat ordentlich zu tragen. 96 cm von anfänglichen 73 cm. Die Taille ist nun endgültig futsch. Ich bin gespannt, wann die Kleinen schlüpfen. Ist ja nicht mehr lang. Zeit also auch hier alle Vorbereitungen zu treffen. Die Milch bei Banshee ist übrigens auch schon eingeschossen....

 

20.02.2017 - 51. Trächtigkeitstag

 

Die Banshee ist fröhlich, rund und gesund uuuund hat immer noch sehr guten Appetit. Ihre Portionen teilen wir nun auf 3-4 pro Tag auf. Das heißt eigentlich bekommt sie ja inzwischen etwas mehr. Morgens ein Frühstück, mittags eine Fleischmahlzeit mit gewolften Knochen etc. und nachmittags dann den Ziegenmilch-Ei-Haferflocken-Pudding. Abends gibt es dann ganz normal wieder Fleisch mit Gemüse. Sie braucht das nun auch. Mengenmäßig ist es vielleicht 10 -15 % mehr als in normalen Futterzeiten. Ihr Bauchumfang ist von anfänglichen 73 auf 92 cm angewachsen. Die Babys kann man nun deutlich spüren und auch die Bewegungen sehen. Auf diesen Moment wartet man immer ganz besonders. Zu fühlen wie sich Leben entwickelt.... Einfach nur schön. 


04.02.2017 35. Trächtigkeitstag

 

Das Bild ist schon 2 Tage alt. Im Moment, wo ich den Text verfasse, ruht Madame im Schlafgemach und ich möchte nicht stören. Dafür habe ich aber heute früh den Bauchumfang vermessen. Angefangen haben wir mit schlanken 73 cm und nun befinden wir uns bei stattlichen 82/83 cm. Das ist schon ganz schon deutlich. Ich bin so gespannt, wie viele Welpen Anfang März geboren werden. 


32. Trächtigskeitstag/01.02.2017

 

Wir achten nun noch einmal besonders auf eine ausgewogene Ernährung und dazu gehört einmal die Woche ein Fischtag. Heute gab es für Banshee, deren Portionen nur ganz leicht erhöht sind, auch noch etwas Muskelfleisch dazu. Das langsame Fressen am Morgen hat jetzt auch ein Ende. Sie frisst wieder wie immer. Sie inhaliert ihr Futter regelrecht. Mittags mache ich ihr nun auch wieder unseren bewährten Schwangerenpudding aus Ziegenmilch, Honig, Haferflocken und Ei. Den mag sie besonders gern. Ihr Bauch ist auch schon etwas dicker geworden. Wenn ich richtig gemessen habe, hat sie schon ca 3-4 cm zugelegt. In zwei, drei Tagen ist die Organentwicklung der Welpen abgeschlossen und sie sehen schon aus wie Hunde. Im Moment sind sie ca. Walnussgroß.

.


26.01.2017

Tag der Wahrheit. Heute haben wir uns bestätigen lassen, was wir schon einige Zeit geahnt haben: Banshee ist trächtig. Wir haben gleich mehre Fruchtanlagen erkennen können und freuen uns auf den bevorstehenden Wurf.  Da hat die weite Reise sich gelohnt. Die Welpen werden um den 03. März herum erwartet.

Banshee ist verfressen wie auch schon in den beiden Trächtigkeiten zuvor und hat auch schon 1 Kilo zugenommen, obwohl wir noch nicht mehr füttern. Ihr geht es also prächtig.

23.01.2017 - 23. Tag nach dem Decken

 

Noch wissen wir es zwar nicht 100 % aber, auch wenn ich mit Vermutungen vorsichtig sein möchte, glaube (oder hoffe ich) schon, dass Banshee trächtig ist. Sie hat einige Eigenschaften, die sich eigentlich hauptsächlich in der Trächtigkeit zeigen: 

  1. Sie klaut! Taschen von Trainingsjacken werden durchsucht, die Nase wird ständig in die Luft gehalten um vielleicht irgendwo ein auf dem Tisch liegendes Leckerlie zu wittern oder auch mal ein  Brötchen vom Frühstückstisch zu stibitzen. 
  2. Am 22. Tag nach dem Decken (gestern) hat sie morgens gemäkelt. Auch das kenne ich überhaupt nicht von ihr. Sie frisst eigentlich alles und das zügig wie ein Staubsauger.Um den Zeitpunkt der Einnistung der Föten ist es aber normal, dass die Hündinnen zu diesem Zeitpunkt etwas "unpässlich" sind.
  3. Sie spielt nicht mehr mit Mila

Insofern darf ich mir also Hoffnungen auf eine Trächtigkeit machen.

 

Insgesamt geht es der "Bunny" aber sehr gut. Sie ist agil und fit.