Wurfplanung M-Wurf -  Renssor Kind of Magic Charlie x Gaytonwood Mull - Moe

Charlie ist tragend und wir erwarten Mitte Oktober Welpen. 

Ich freue mich über eine Kontaktaufnahme, wenn  Sie folgendes über sich sagen können:

  • „Ich habe ausreichend Zeit neben all den alltäglichen Dingen wie Beruf, Haushalt und Familie für die Ausbildung und das Training meines neuen Familienmitgliedes und sehe die Ausbildung als eine gemeinsame Herausforderung und mein Hobby an.
  • „Ich möchte mich dauerhaft auf  positive Erziehung  einlassen – ein Hundeleben lang.

    Es ist für uns selbstverständlich die Familien, die von uns einen Hund bekommen haben, ein Hundelebenlang zu unterstützen.

Bitte beachten:

Ich gebe  Welpen grundsätzlich nicht als NUR Familienhunde und Spielkamerad für die Kinder  ab oder an Plätze an denen der Welpe, oder später der erwachsene Hund, mehr als 5 Stunden regelmäßig alleine ist.

Hunde aus dieser Verpaarung MÜSSEN artgerecht beschäftigt werden, weswegen wir nur Welpen an Familien vergeben, die mit ihrem Hund arbeiten wollen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Charlie Gesundheit

Hüften: A2/A2

ED: frei/frei

Augen: vorl. frei

prcd-PRA frei, GR1-PRA 1 und 2 über Erbgang frei

NCL-N/N (kein Träger dieser Erbkrankheit)

 

Prüfungen: JAS (jagdlicht Anlagensichtung), DP/A - vorzüglich 3. Platz

 

Moe Gesundheit

Hüften A2/A2

ED: frei/frei

Augen: vorl. frei

prcd-PRA frei, GR1-PRA frei, GR2-PRA frei, ICT-A: frei

 

 

Prüfungen: 

 

WT, JP/R, BLP, JEPs, VPS+F, Prfg.m.leb.Ente(VPS) Workingtest(A

 

Formwert: sehr gut

Link zu der DRC Datenbank mit allen Ergebnissen, Wesenstest, Formwert, Nachkommen


 

 

Charlie ist ein kleiner Wirbelwind. Sehr bemüht uns alles recht zu machen und mit einer gehörigen Portion Temperament ausgestattet.

 

Für ihren ersten Wurf haben wir uns für Gaytonwood Mull - genannt Moe - entschieden. Moe ist auch der Vater unseres L-Wurfes den uns Mila geschenkt hat. Aus diesem Wurf ist die kleine Romy bei uns geblieben. Sie und ihre Geschwister begeistern uns immer wieder aufs Neue. Die Welpen von Mila und Moe sind hübsch, haben einen ganz tollen Menschenbezug und sind für ihre Familien unkomplizierte Begleiter.

 

Die Hunde aus dieser Verpaarung müssen ihren Anlagen entsprechend gefördert und gefordert werden, so dass wir uns aktive Familien wünschen, die bereit sind, die Hunde ihren Anlagen entsprechend auszulasten, sei es  mit Dummyarbeit, Jagd, Agility o.ä. 

 

Eignen sich diese Hunde als Therapiehunde? Oft kommen Anfragen bezüglich der Ausbildung zum Therapiehund. Die Arbeit als Therapiehund leistet dem Hund viel ab, eignet sich jedoch nicht als Auslastung im Sinne von geistiger und körperlicher Zufriedenheit, so dass diese Art der "Beschäftigung" für den Dienst am Menschen sicherlich wichtig und gut ist, jedoch dem Retriever unbedingt ein Ausgleich im oben genannten Sinne ermöglicht werden muss. Das heisst, ich geben meine Welpen nicht als reine Therapie- oder als NUR-Familienhunde ab. 

 

*Ausgleich heisst nicht, dass es reicht, einmal die Woche eine Spielstunde zu besuchen.